Veranstaltungen im Hochschwarzwald

Hexencontest und Hinterwaldinferno auf der Skipiste

Hexen auf der Skipiste, ein einzigartiges Langlauf-Abenteuer und viel Wintersport – das versprechen die Veranstaltungshighlights im Hochschwarzwald im Februar 2018.

Hexencontest am Feldberg

Freie Fahrt für alle Hexen: Wintersportler, die am Freitag, 9. Februar 2018, als Hexe verkleidet ins Skigebiet Feldberg kommen, erhalten für diesen Tag einen kostenlosen Skipass für die Liftanlagen des Liftverbunds Feldberg. Dafür müssen die Feldberg-Hexen sich zwischen 8.30 Uhr und 10.30 Uhr an der Hexenbar bei der Talstation der Feldbergbahn am Seebuck anmelden. Aber Achtung: Die Kostüme müssen den ganzen Tag anbehalten werden. Weitere Anforderungen: Die Feldberg-Hexen müssen eine Hexennase, einen Rock mit Schürze und eine Kopfbedeckung (Kopftuch, Hut) tragen und natürlich einen Besen dabei haben. Um 15 Uhr wird die Guggenmusik Los Chrachos aus Todtnau mit ihrem Sound an der Schirmbar Feldberg den Abschluss des Contests einläuten.

Rucksacklauf um den Wäldercup

Auf Langläufer und Zuschauer wartet ein in Mitteleuropa immer noch einzigartiges Skiabenteuer der ganz besonderen Art. 60 Kilometer weit geht es für die Ausdauerathleten am Samstag, 10. Februar 2018, auf schmalen Brettern von Hinterzarten über den Feldberg und den Notschrei bis nach Belchen-Multen. Jeder Teilnehmer sorgt dabei selbst für Verpflegung, Wachs und Transport. Aufgrund der Schneelage kann in diesem Jahr nicht der komplette Fernskiwanderweg von Schonach zum Belchen gelaufen werden. Start in Hinterzarten an der Sporthalle ist um 7.30 Uhr, Zielschluss in Belchen-Multen um 17.30 Uhr, anschließend Siegerehrung. Erstmals gibt es 2018 beim Rucksacklauf auch eine Wertung über 60 Kilometer in der freien Technik/Skating

Hinterwaldinferno in Todtnau

Brennende Oberschenkel sind garantiert beim Hinterwaldinferno des Skiclubs Todtnau am Sonntag, 18. Februar 2018. Gestartet wird beim wohl längsten Abfahrtsskirennen Deutschlands ab 13 Uhr auf einer Höhe von 1376 Meter am höchsten Punkt der Grafenmatt. Das Ziel befindet sich 700 Höhenmeter tiefer unterhalb des Mauswalds in Todtnau, in unmittelbarer Nähe der B 317. Auf der 9,3 Kilometer langen Strecke gilt es, möglichst lange in der tiefen Hocke zu bleiben und den rund 300 Meter langen Anstieg an der Röslehütte zu bewältigen. Nach dem Rennen erfolgt im Zielbereich um etwa 16 Uhr die offizielle Siegerehrung mit anschließender Party.

Faszination Winter – Sport in Todtmoos

Ein Wochenende ganz im Zeichen des Wintersports veranstaltet der Skiclub Todtmoos in Kooperation mit weiteren Vereinen am 24. und 25. Februar 2018 im Rahmen des Ortsjubiläums „750 Jahre Todtmoos“. Am Samstag wird auf einem einzigartigen Rundkurs im Ort die Schwarzwaldmeisterschaft im Langlauf ausgetragen. Abends wartet eine Premiere: Der Schwarzwälder Filmemacher Rainer Mülbert präsentiert seinen neuen Skifilm „125 Jahre Skilauf im Schwarzwald“ zum ersten Mal auf einer Großbildleinwand aus Schnee. Für junge und ältere Besucher gibt es an diesem Wochenende einiges zum Ausprobieren – etwa bei einem LanglaufSkitest und -kursen für Anfänger und Fortgeschrittene, bei einem Schneeskulpturenwettbewerb für Laien, beim Schnupperbiathlon für Kinder oder beim Snowtubing und Schlittenfahren. Gefeiert wird am Samstagabend bei einer Après-Ski-Party.


Unterkünfte im Hochschwarzwald auf fewo.ag 

Passend zum Thema