Mühlenbach Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Mühlenbach

In Mühlenbach ist die Welt noch in Ordnung. Lernen auch sie das romantische Schwarzwaldtal kennen und lieben. Buchenmischwälder, saftige Wiesen und goldene Felder werden von bäuerlichen Familienbetrieben bewirtschaftet.

Und die Mountainbiker lieben die Einsamkeit der Mühlenbacher Wälder. Für Gesundheitsbewusste empfiehlt die die Nordic Walking Arena Gastliches Kinzigtal. Das wohl größte zusammenhängende Nordicer Streckennetz des ganzen Schwarzwaldes mit 33 Strecken für jeden Geschmack beginnt in Mühlenbach. Wanderer folgen der gelben Raute: Die 515 km markierten Wanderwege im Gastlichen Kinzigtal sind nach dem schwarzwaldeinheitlichen Wegesystem ausmarkiert.

Lust auf Urlaub in Mühlenbach? Hier sind die schönsten Hotels und Ferienwohnungen!

Und auch das Mühlenbacher Gästeprogramm für einen gelungenen Urlaub kann sich sehen lassen: der gemütliche Dorfhock, romantische Lichterabende, Tennis und Tischtennis, gemütliche Kutschfahrten, die Bücherei, Platzkonzerte, Vereinsfeste, das große Dorffest, geführte Wanderungen, Fahrradverleih, Brotbacken, Schnapsbrennen – in Mühlenbach ist vieles möglich.

Mühlenbach, in einem Seitental der Kinzig gelegen, präsentiert sich mit einer gepflegten Landschaft, mit vielen zerstreut liegenden Bauernhöfen, als staatlich anerkannter Erholungsort. Lernen Sie diese attraktive Gemeinde im Kinzigtal mit ihren rund 1700 Einwohnern kennen.

Durch die Lage im Herzen des Schwarzwaldes bietet sich Ihnen ein ruhiger Ort mit hoher Lebensqualität, den Besuchern, Gästen und Einheimischen gleichermaßen. Von Mühlenbach aus bieten sich Städtebesuche von Straßburg, Freiburg, Baden-Baden sowie Ausflüge ins Elsaß an.

Genießen Sie in nahezu nebelfreier Lage die vielen Freizeiteinrichungen im Ort oder in unmittelbarer Nachbarschaft. Egal ob Sie wandern, biken oder einen Ort zur Erholung suchen, Sie können zu jeder Jahreszeit eine fantastische Landschaft und die Vorzüge einer guten Gastronomie erleben.

Das in Mühlenbach noch erstaunlich rege ausgeübte Brauchtum wurzelt tief im religiösen, kirchlichen Leben.

Vielleicht wirkt es deshalb – über das ganze Jahr verteilt – noch so selbstverständlich und überzeugend auf die oft Tausenden von Besuchern, die Jahr für Jahr, vor allem an den Hochfesten wie Fronleichnam und Erntedank kommen, mit denen das ca. 1.700 Einwohner zählende Dorf weit über die Grenzen Badens hinaus und auch im Ausland bekannt wurde.

Am sogenannten „Herrgottstag“ legt alljährlich eine große Schar von freiwilligen Helfern die Nacht zuvor akribisch einen rund einen Kilometer langen Blumenteppich aus in den Tagen zuvor gesammelter Millionen von Blüten. Über ihn bewegt sich am Festtag selbst unter Böllerschüssen, begleitet von Trachtenträgern, den Abordnungen der Vereine mit ihren Fahnen und unter den Klängen von Chor und Trachtenkapelle die Prozession mit dem Allerheiligsten. Kirche und Dorf platzen an diesem Tag seit Jahren schier aus den Nähten, und die Besucher rühmen den herrlichen Blütenteppich, die atmosphärische Festlichkeit und die religiöse Überzeugtheit des Wirkens der Mühlenbacher „dem Herrgott z’lieb“ alljährlich in den höchsten Tönen.

Das in Mühlenbach am letzten Septembersonntag stattfindende, überaus farbenfrohe Erntedankfest und die 14 Tage lang in der Kirche ausliegenden, etwa zwei Meter großen Körner- und Früchtebilder mit biblischen Motiven sowie der prächtige Erntealtar, locken alljährlich unzählige Besucher an. Am Festtag selbst ist es der vom Pfarrhaus zur Kirche eingeholte Erntezug, der viele Menschen anzieht. Die Kinder führen dabei prächtige Erntestäbe mit sich, die aus mit Ähren gefertigten Kränzen, Kreuzen, Kronen usw. bestehen und, mit Blumen und Obst reichlich und farbenfroh geschmückt, unterstrichen von Trachten und Musik, ein herrliches Bild abgeben.


Mehr: Unterkünfte in Mühlenbach | Sehenswürdigkeiten