Schnäppchenjagd

Jetzt den Jahresurlaub planen! Tipps für Gastgeber

Mehr: alle Beiträge |

Des Gastgebers liebster Gast ist der Frühbucher. Denn wer früh seinen Urlaub bucht, gibt dem Gastgeber Planungssicherheit. Und wer sich direkt und ohne Vermittlung von Buchungsportalen mit dem Hotel oder der Ferienwohnung in Verbindung setzt, kann auf einen zusätzlichen Bonus hoffen: ein Willkommensgeschenk oder gar einen günstigen Preis.

So etwas nennt man ein Schnäppchen. Buchungsportale können da oft nicht mithalten, denn sie verdienen am Übernachtungspreis mit. Je höher der Preis, umso besser für sie. Das kann ganz schön happig sein.

Urlaub im Schwarzwald – ein Genuss! Hier sind die schönsten Ferienunterkünfte!

Mitten im Winter werden die Urlaubspläne fürs nächste Jahr geschmiedet. In den Familien wird derzeit heiß diskutiert, wohin es gehen soll? Badeurlaub auf Mallorca oder Erlebnisurlaub im Schwarzwald? Das frühe Nachdenken hat eine einfache Ursache: Arbeitnehmer müssen einerseits die letzten Urlaubstage des ablaufenden Jahres festlegen und andererseits den nächsten Jahresurlaub einreichen. Denn der Arbeitgeber will so früh wie möglich die Urlaubspläne seiner Mitarbeiter abstimmen. Je früher die schönsten Tage des Jahres eingereicht werden, umso verlässlicher werden sie genehmigt. Wer zu spät kommt, muss schauen, was übrig bleibt.

Frühzeitig in Position bringen

Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen tun deshalb gut daran, sich jetzt in Position zu bringen. Winterurlaub ist gut, aber der Jahresurlaub in der wärmeren Jahreszeit ist länger. Gewiss, der Schwarzwaldwinter ist märchenhaft. Allerdings melden sich jetzt eher kurzentschlossene Skifahrer, Wintersportler und all diejenigen, die den Resturlaub unbedingt abbauen müssen. Um sie anzusprechen, sind viele Internetseiten mit schönen Winterbildern und Winter-Pauschalen angereichert.

Und dennoch, das Hauptaugenmerk gilt der Zeit danach: Ostern, Pfingsten und Sommer. Gehen Sie als Gastgeber kritisch an die eigene Webseite heran. Sind die Preise aktualisiert? Gibt es im Ort oder in der Region neue Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten? Weshalb soll der Gast gerade zu Ihnen kommen? Machen Sie sich eines bewusst: Der Urlauber entscheidet sich nicht für eine Unterkunft, weil die Gastgeber ein so nettes Lächeln haben. Er will etwas erleben, ganz gleich ob Kultur- oder Wandertouren, Bade- oder Action-Urlaub. Die schönsten Tage des Jahres sind zu kostbar, um nichts zu machen. Das Freizeitangebot ringsherum spielt also eine entscheidende Rolle. Erst danach entscheidet man sich für die Unterkunft. Hier spielen Preis, Erreichbarkeit, Individualität und viele weitere Faktoren eine Rolle. Sucht der Gast die Abgeschiedenheit, wird er wohl kaum ein Stadthotel buchen. Und will er sich körperlich fit machen und gleichzeitig gutes Essen genießen, entscheidet er sich eher für einen Schwarzwaldort, wo das alles geboten wird.

Fazit

  • Zeigen Sie als Gastgeber, was es bei Ihnen Schönes gibt. Zeigen Sie dies auf Ihrer Homepage, denn diese ist der kürzeste Weg zum Gast. Weshalb sollte er sonst zu Ihnen kommen?
  • Ist die Homepage auf dem neuesten Stand?
  • Mit Winterpauschalen sprechen Sie Kurzentschlossene an.
  • Weisen Sie aber schon jetzt auf die Zeit danach hin. Der Sommer kommt schneller als Sie denken.
    Attraktive Frühbucherangebote sollten gut sichtbar das Interesse wecken.
  • Stimmen noch die Einträge auf unseren Portalen wie im Schwarzwaldführer oder fewo.ag?
  • Nutzen Sie unseren kostenlosen Service, Pauschalen oder Last-Minute-Angebote auf unseren Portalen zu veröffentlichen und damit einem breiten Publikum bekannt zu machen. Dieser Service ist für die bei uns eingetragenen Gastgeber kostenlos. E-Mail an info@andorf.de genügt.

Hotels und Ferienwohnungen auf fewo.ag

Ähnliche Beiträge