Schlösser im Schwarzwald

Auf den Spuren einstiger Macht

Einst beherbergten sie die mächtigsten Personen der Region und waren weit sichtbares Zeichen der Macht. Heute kann man in den Schlössern in der Ferienregion Schwarzwald Ausstellungen bestaunen, Theateraufführungen beiwohnen, sich in vergangene Epochen entführen lassen oder einfach die Architektur der grandiosen Bauwerke bestaunen. Hier finden Sie Tipps für ihren Schlossbesuch im Schwarzwald.

Schloss Karlsruhe. Mitte im Wald hat Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach am 17. Juni 1715 seine neue Residenz „Carols Ruh“ errichten lassen. Was zunächst als Lustschloss geplant war, wurde schon wenig später das erste und zentrale Gebäude der neuen Stadt Karlsruhe. [Karlsruhe]

Schloss Eberstein in Gernsbach. Das Schloss im Murgtal thront seit nunmehr über 700 Jahren hoch über dem wildromantischen Tag. Heute beherbergt es ein vornehmes Hotel und Restaurant. Das Schloss ist in Privatbesitz und wurde liebevoll restauriert. [Gernsbach]

Lust auf Urlaub im Schwarzwald? Hier sind die schönsten Hotels & Ferienwohnungen!

Schloss Schramberg. Das Gebäude ist imposant – und das Innenleben immer einen Besuch wert. Denn im ehemaligen Schloss der Grafen von Bissingen und Nippenburg wird Geschichte lebendig. Für das Stadtmuseum könnte es keinen passenderen Rahmen geben. [Schramberg]

Fürstlich Fürstenbergisches Schloss. Donaueschingen vereint seit 1896 den repräsentativen Anspruch eines Schlosses mit Wohnkomfort einer Villa der Belle Èpoque – alles unter dem Vorzeichen eines französischg geprägten Stilempfindens. In der deutschen Schlösserlandschaft steht es dadurch einzigartig da. [Donaueschingen]

Schloss Rastatt. Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden, nach siegreichen Schlachten gegen das osmanische Heer auch als „Türkenlouis“ gerühmt, baute in Rastatt Großartiges: Nach dem Vorbild von Versailles entsand hier am Ende des 17. Jahrhunderts die älteste Barockresidenz am Oberrhein. [Rastatt]

Schloss Staufenberg in Durbach. Es ist das Wahrzeichen des Winzerdorfes Durbach bei Offenburg. Und es verkörpert badische Geschichte. Das Schloss wurde im 11. Jahrhundert von den Zähringern erbaut und ist seit 1832 im Privatbesitz der Markgrafen von Baden. [Durbach]

Schloss Bürgeln bei Schliengen. Das Schloss hält sich bis zum Schluss versteckt, denn es liegt so geschützt, dass jeder vorzeitige Blick verwehrt wird. Gehen Sie vom Besucherparkplatz ein kurzes Stück bergauf. Ihre Belohnung: ein herrlicher Panoramablick weit in das Markgräflerland und in das Dreiländereck. [Schliengen]

Schloss Rotenfels bei Gaggenau. Markgraf Wilhelm von Baden schenkte das Gut 1790 seiner Gemahlin Luise Caroline, die darin eine Fabrik für Steinzeug errichtete. Das Schloss erfuhr noch viele Veränderungen, bis es durch den Weinbrennerschen Umbau sein landsitzähnliches Aussehen erhielt. [Gaggenau]

Schloss Favorite. Das bei Rastatt gelelgene Schloss Favorite ist das älteste und auch das einzige in seiner ursprünglichen Form erhalten gebliebene deutsche „Porzellanschloss“. Es wurde 1710 als Lustschloss von Markgräfin Sibylla Augusta erbaut und ist vor allem wegen der prunkvollen Ausstattung seiner Innenräume berühmt. [Rastatt]


Unterkünfte im Schwarzwald auf fewo.ag

Ähnliche Beiträge