Kreative Gitarrenexperimente in Villingen

Elliott Sharp vs. Thomas Maos

Elliott Maos und Thomas Sharp verbinden eine lange Freundschaft und gemeinsame kreative Wege. Bei ihren Auftritten offenbart sich, wie gut sich die Klangwelten der beiden Experimentalmusiker ergänzen. Das zeigen die beiden Musiker auch bei der Reihe „Kernmacherei“ am Samstag, 3. Februar 2018, um 20 Uhr auf der Hinterbühne des Theaters am Ring in Villingen.

Lust auf Urlaub in Villingen? Hier sind die schönsten Hotels & Ferienwohnungen!

Der deutsch-zypriotische Gitarrist und Theatermusiker Thomas Maos bewegt sich als Grenzgänger populärer, experimenteller und improvisierter Musik zwischen tonalen und atonalen Klangeruptionen. Zu seinen Einflüssen gehören Komponisten zeitgenössischer Musik sowie alte Heroen der Rock- und Noisemusik. Elliott Sharp, amerikanischer Top-Gitarrist und Computermusik-Pionier, nutzte schon früh Algorithmen und Fibonacci-Zahlen für seine Kompositionen. Schnell etablierte sich der Multiinstrumentalist in der New Yorker Avantgarde-Szene. Meist arbeitet er an unterschiedlichen Effektgeräten, mit denen er komplexe Klangfelder erzeugt und Musik zu einem ungewöhnlichen Geräuscherlebnis werden lässt.

Info & Karten

Karten für die „Kernmacherei“ gibt es im Vorverkauf für 10 Euro (ermäßigt 50 %) u.a. beim Tourist-Info & Ticket-Service in Villingen (Franziskaner Kulturzentrum) und Schwenningen (Bahnhof), außerdem an allen Vorverkaufsstellen von Kulturticket Schwarzwald-Baar-Heuberg. Telefon: 07721-822525


Unterkünfte in Villingen-Schwenningen auf fewo.ag

Ähnliche Beiträge